Kinder beim Sport
TuS Metzingen e.V.
Bachstraße 7
72555 Metzingen
0 71 23 / 6 14 15
0 71 23 / 6 14 24
E-Mail senden / anzeigen

Kindersportschule (KiSS)

Telefonische Servicezeiten: Immer vormittags

Ende der 80er Jahre wurde vom Schwäbischen Turnerbund das Projekt „Kindersportschule“ ins Leben gerufen. Mittlerweile existieren in Baden-Württemberg mehr als 60 solcher Einrichtungen.

KissDie Kindersportschulen (KiSS) haben sich fest etabliert und werden in vielen Sportfachverbänden als ideale Form des Kindersports, vor allem hinsichtlich der optimalen Gesundheitsfürsorge, angesehen.

Der Landessportverband Baden-Württemberg begrüßt die Gründung der Kindersportschulen und vergibt das Prädikat „Anerkannte Kindersportschule“ an die Einrichtungen, die verschiedene qualitativen Kriterien erfüllen. Die KiSS Metzingen hat dieses Prädikat "Anerkannte Kindersportschule" im Jahr 2003 erhalten. Damit wir die Qualität des Angebots offiziell bestätigt, sichergestellt und überprüfbar gemacht.

Im Raum Reutlingen ist die KiSS Metzingen die erste ihrer Art. Mit über 70 Kindern ging die Kindersportschule der beiden Trägervereine TuS Metzingen und TV Neuhausen im September 1996 an den Start; ein Zeichen dafür, dass diese Einrichtung von Kindern und Eltern in und um Metzingen begrüßt und angenommen wird. Die KiSS Metzingen versteht sich aus diesem Grunde als ergänzende Begleitung der familiären Erziehung und als Bindeglied zwischen den Kindergärten und Grundschulen im Raum Metzingen und den beiden mitgliederstarken Trägervereinen TuS Metzingen (2820 Mitglieder) und TV Neuhausen (1800 Mitglieder). 
 

Angebot:

Ausgehend von einem ganzheitlichen Bildungsverständnis macht die KiSS ein völlig neues Angebot für Spiel, Sport und Bewegung, das allen Kindern in Metzingen und Neuhausen von 4 bis 11 Jahren offen steht. Den Mädchen und Jungen wird eine umfassende und allgemeine sportliche Grundausbildung in vier aufeinander aufbauenden Ausbildungsstufen vermittelt. Dabei steht die Entwicklung koordinativer Grundfähigkeiten, allgemeiner sportlicher Handlungsfähigkeit sowie sozialer Kompetenz im Vordergrund. Geht es bei den Jüngsten (4-5 Jahre/Ausbildungsstufe I) noch um die reine Freude am Bewegen und Spielen, werden in der nächsten Stufe (6-7 Jahre/Ausbildungsstufe II) bereits erste Grundlagen der allgemeinsportlichen Grundausbildung gelegt. In der Ausbildungsstufe III (8-9 Jahre) erhalten die Kinder eine Einführung in vielen Sportarten und Sportspielen. In der letzten und damit IV. Stufe (10-11 Jahre) sollen die verschiedenen Sportarten am Ende soweit beherrscht werden, dass eine Überführung in die Abteilungen der beiden Trägervereine gelingen kann. Die KiSS möchte eine frühe einseitige Spezialisierung vermeiden. Es gilt der Leitsatz: "Früh beginnen, spät spezialisieren". Die sportartunabhängige Grundausbildung soll einen offenen Zugang zu allen Sportarten in den unterschiedlichsten Betriebsformen (Freizeit- und Leistungssport) gewährleisten und die Basis für ein lebenslanges Sporttreiben schaffen. KiSS-Leiterin Britta Maurer (Dipl. Sportwissenschaftlerin) sichert dabei durch ihre Qualifikation und Erfahrung ein hohes Ausbildungsniveau.

 

Folgende übergreifende Ziele hat sich die KiSS gesetzt:

  • vielseitige und breitgefächerte motorische Grundausbildung
  • keine frühzeitige Spezialisierung - dies ist mitunter auch die Voraussetzung für ein lebenslanges Sporttreiben
  • Förderung der motorischen, kognitiven, sozialen und emotionalen Entwicklung
  • Stärkung des Selbstbewusstseins
  • Berücksichtigung motorisch schwächerer Kinder
  • Früherkennung, Korrektur und Prophylaxe von Haltungsschwächen (u.a. durch eine regelmäßige ärztliche Betreuung)

  • Stadtverwaltung Metzingen
  • Stuttgarter Straße 2-4
  • 72555 Metzingen
  • Telefon: 0 71 23 / 9 25 - 0
  • stadt@metzingen.de