Blühende Obstbäume

Obstverkauf in der Obstlagerhalle

Grafenberger Straße
an der B 313 in Richtung Grafenberg
72555 Metzingen

Ihr Ansprechpartner

  • Detlef Schollmeier
    Telefon Anrufbeantworter:
    07 12 3 / 60 84 7

Öffnungszeiten des Obstverkaufs

  • Donnerstag: 15 bis 17 Uhr
    Freitag: 11 bis 12.30 Uhr



Obstbau und Landwirtschaft

Städtischer Obstbaubetrieb
DE-ÖKO-003

Mit dem Obstbaubetrieb der Stadt Metzingen stellen wir Ihnen eine kommunale Einrichtung vor, die es in ihrer Art sehr selten im württembergischen Raum gibt. Unsere „Obstbau-Profis“, das sind Betriebsleiter Detlef Schollmeier, seine drei Mitarbeiter und zwei Auszubildende, zur Hauptsaison unterstützt von einigen italienischen Erntehelfern, pflegen insgesamt mehr als 90 städtische Grundstücke mit einer Fläche von ca. 210 Hektar.

Obstanbauteam Anbau
Auf über 50 Hektar Obstbaufläche, davon rund die Hälfte mit intensivem Anbau, findet man nicht nur 38 Süßkirsch- und 28 Apfelsorten, sondern außerdem viele Birnen-, Sauerkirsch-, Zwetschgen-, Mirabellen- und Walnussbäume.


Diese Vielfalt charakterisiert die Streuobstwiesen des Ermstals, eine wichtige und erhaltenswerte Kulturlandschaft.

Um eine Produktion von möglichst gesunden Obst zu gewährleisten, wird die biologische Wirtschaftsweise bevorzugt. Nahezu alle Flächen sind auf EU-biozertifizierten Anbau umgestellt.

Der städtische Obstertrag wird über Versteigerungen direkt ab Baum, über Zwischenhändler und in der Obstlagerhalle verkauft. Für eine längerfristige optimale Lagerung steht ein CA- sowie ein Kühllager zur Verfügung. Im „Rekordjahr 2000“ glich der städtische Obstbau einem Großbetrieb: 430 Tonnen Äpfel und Birnen waren das Ernteergebnis ! Der städtische Bio-Apfelsaft (auch in naturtrüber Form erhältlich) ist bei der Kundschaft sehr beliebt, jährlich werden bis zu 12.000 Liter verkauft.

Landschaftspflege
Neben den obstbaulichen Aufgaben gibt es noch vielfältige landschaftspflegerische Maßnahmen das Jahr über zu erledigen (Zeitanteil ca. 50 %). Die naturgerechte Pflege von 6 Feuchtbiotopen, zahlreichen öffentlichen Grünanlagen im Freizeit-, Erholungs- und Außenbereich (z. Bsp. Grill- und Rastplätze), Wegesrand- und Heckenpflege und nicht zuletzt die Pflegearbeiten an den sensiblen Albtraufhängen („Allmandbereiche“) und auf dem Rossfeld stellen mannigfaltige Anforderungen an den Obstbaubetrieb.
Vom Betriebsleiter werden Informationsveranstaltungen zu Obstbauthemen (z. Bsp. Schnittunterweisungen, Veredlungslehrgänge) und Führungen durch den Streuobstbestand bzw. die Obstanlagen das Jahr über angeboten.


 


  • Stadtverwaltung Metzingen
  • Stuttgarter Straße 2-4
  • 72555 Metzingen
  • Telefon: 0 71 23 / 9 25 - 0
  • stadt@metzingen.de