In Metzingen wird täglich von 10 bis 16 Uhr in der Festkelter auf dem Kelternplatz geimpft. Die Impfungen laufen mit Online-Terminen, die unter

www.kurzelinks.de/impfen-kreis-rt

gebucht werden können.

Die Termine werden immer freitags für die nächste Woche freigeschaltet. Für die Terminvergabe ist der Landkreis Reutlingen zuständig. 

Aufklärungs- und Einwilligungsformulare

BITTE BEACHTEN SIE: Für die Impfung benötigen Sie ein Aufklärungs- und ein Einwilligungsformular. Die Formulare können Sie schon vor dem Termin online beim Robert-Koch-Institut herunterladen, ausdrucken und bereits ausgefüllt mitbringen.

Hier geht es zu den Aufklärungs- und Einwilligungsformularen

Dann geht die Anmeldung vor Ort etwas schneller. Andernfalls müssen Sie die Formulare vor Ort ausfüllen.


Überwiegend Impfungen mit Moderna

Mit welchem Impfstoff eine Person geimpft wird, ist auch an den regionalen Impfstützpunkten abhängig von der Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) sowie der Verfügbarkeit der Impfstoffe.

Entsprechend der aktuellen STIKO-Empfehlung erhalten Personen unter 30 Jahren sowie Schwangere den Impfstoff von BioNTech/Pfizer. Ab 30 Jahren sind beide derzeit verfügbaren mRNA-Impfstoffe von BioNTech/Pfizer und Moderna gleichermaßen geeignet. Auch das Paul-Ehrlich-Institut erklärt, dass die Impfstoffe von BioNTech/Pfizer und Moderna sowohl hinsichtlich Sicherheit als auch Wirksamkeit/Effektivität vergleichbar sind. Studien haben gezeigt, dass die Kombination aus Johnson&Johnson und Moderna sowie eine Auffrischung mit Moderna nach Impfungen mit BioNTech/Pfizer oder Astrazeneca zu einer deutlichen Erhöhung der Antikörper führen. Bei der Auffrischung wird beim Impfstoff von Moderna die halbe Dosis im Vergleich zur Erst- und Zweitimpfung verwendet, bei BioNTech/Pfizer die volle Dosis.

Da der Bund derzeit vor allem den Impfstoff von Moderna liefert, werden Personen ab 30 Jahren an den regionalen Impfstützpunkten im Landkreis in der Regel mit diesem Impfstoff geimpft. Sollte es in Einzelfällen keinen BioNTech/Pfizer-Impfstoff mehr geben und Personen unter 30 Jahren oder Schwangere möchten sich impfen lassen, wird diesen schnellstmöglich ein neuer Termin angeboten.

An den Standorten der Kreiskliniken (Klinikum am Steinenberg, Albklinik und Ermstalklinik) steht ausschließlich Moderna zur Verfügung, weshalb dort nächste Woche nur Personen ab 30 Jahren geimpft werden können. In allen Fällen erfolgt die Impfung nach Rücksprache mit der impfenden Ärztin bzw. dem impfenden Arzt.

Hilfe bei Fragen zum Impfangebot

Antworten auf die häufigsten Fragen zum Impfangebot stellt der Landkreis Reutlingen in einem FAQ unter www.kreis-reutlingen.de/impfen zur Verfügung. Dort findet sich auch einer Übersicht der aktuellen Impftermine. Zudem können sich Bürgerinnen und Bürger von Montag bis Freitag von 10 - 13 Uhr an das Impftelefon des Landkreises wenden. Die Telefonnummer lautet: 07121 - 480 2188. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen helfen gerne bei organisatorischen Fragen zu den Impfangeboten weiter. Mit medizinischen Fragen wenden sich Ratsuchende bitte weiterhin an ihren Haus- oder Facharzt.