Appell des Oberbürgermeisters


Schulen, Kindertageseinrichtungen und städtische Einrichtungen ab Dienstag, 17. März geschlossen – Kundenkontakt bei der Stadtverwaltung und den Stadtwerken wird stark eingeschränkt


Alle Schulen und Kindertageseinrichtungen in Baden-Württemberg werden ab Dienstag, 17. März 2020 aufgrund der derzeitigen Verbreitung des Coronavirus bis einschließlich Ende der Osterferien (einschließlich Sonntag, 19. April 2020) geschlossen. Diese Entscheidung der Landesregierung gilt auch für die Stadt Metzingen und die Teilorte Neuhausen und Glems.

Notfallbetreuung


Öffentliche Einrichtungen sind bis zum 19. April geschlossen

 
Zudem schließt die Stadt Metzingen ab Dienstag, 17. März 2020, bis einschließlich 19. April 2020 ihre öffentlichen Versammlungs- und Veranstaltungsstätten, Sportstätten, das Eduard-Kahl-Bad, die Stadtbücherei, das Familienzentrum sowie das Jugendhaus. Dies teilen wir bewusst bereits heute mit, damit sich die Bürgerinnen und Bürger auf die veränderte Situation einstellen können.

Die Verwaltungsstellen Neuhausen und Glems sind ab Dienstag, 17. März 2020, komplett geschlossen. Damit entfallen auch die Sprechstunden der Ortsvorsteher.

Bürgerkontakt im Rathaus und bei den Stadtwerken wird stark eingeschränkt


Ab Dienstag, 17. März 2020, wird der Kundenkontakt im Metzinger Rathaus und den Stadtwerken Metzingen stark eingeschränkt. Grundsätzlich sollen persönliche Kontakte und Besuche vermieden werden. Nach Möglichkeit sollten alle Anliegen telefonisch oder per E-Mail geklärt werden, falls sie sich nicht verschieben lassen.
 
Ein Besuch im Rathaus ist derzeit ausschließlich nach vorheriger telefonischer Absprache und Terminvergabe möglich. Dazu muss in jedem Fall vor dem Besuch ein Formular ausgefüllt werden.

Das Gebäude der Stadtwerke ist geschlossen.
 
Bitte rufen Sie diejenige Mitarbeiterin oder denjenigen Mitarbeiter direkt an, zu dem Sie andernfalls gegangen wären.

Telefonliste

Mitarbeiter A bis Z


Information über geöffnete und geschlossenen Geschäfte und Einrichtungen