Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen ab dem 29. Juni möglich 

Die Lan­des­re­gie­rung hat die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass ab dem 29. Juni wieder alle Kinder ihre Kindertageseinrichtung in gewohntem Umfang besuchen können.
 
Leider wird es trotz der Öffnung nicht möglich sein den Betrieb wie vor der Schließung zu führen. Zentrales Element des vom Land vorgegebenen Konzeptes ist, dass die Kinder in möglichst konstanten Gruppen betreut werden. Dabei sind besondere Hygienestandards einzuhalten. Das bedeutet, dass vor allem gruppenübergreifende Aktivitäten aber auch gemeinsame Aktionen mit Eltern vorerst nicht durchgeführt werden können.
 
Zudem werden nicht alle Einrichtungen auf das volle Personal für die Betreuung zurückgreifen können, weil einige der Fachkräfte selbst zu einer Covid19-Risikogruppe gehören. Damit können diese nicht bei den Kindern eingesetzt werden. Im Extremfall kann dies dazu führen, dass eine Einschränkung der Öffnungszeiten notwendig wird.
 
Sollten Fälle von Infektionen mit dem Coronavirus in einer Einrichtung auftreten, muss auch mit einer kurzfristigen Schließung gerechnet werden. Es ist daher wichtig, dass alle Hygienemaßnahmen –auch im privaten Bereich- eingehalten werden. So müssen z.B Kinder auch bei geringsten Krankheitsanzeichen zu Hause bleiben auch wenn dies in Zeiten vor der Pandemie nicht notwendig gewesen wäre.
 
„Oberste Priorität hat weiterhin der Schutz der Gesundheit. Das Gelingen des Konzeptes erfordert deshalb zwingend die Solidarität, Achtsamkeit und aktive Mitwirkung aller Beteiligten“ lautet eine Kernaussage des Konzeptes.
 
Wir möchten uns an dieser Stelle für Ihr großes Verständnis bedanken, das Sie den - leider notwendigen - einschränkenden Maßnahmen der vergangenen Wochen entgegengebracht haben. Wir hoffen, dass mit der Wiederaufnahme des Regelbetriebes wieder etwas mehr „Alltag“ in die Familien zurückkehren kann.

Kontaktdaten für Fragen:
Peter Nißle, E-Mail: p.niss­[email protected]­zin­gen.de, Tel 925-330
Christiane Rupnow-​​En­ge­wald, E-Mail: c.rupnow-​​en­ge­[email protected]­zin­gen.de,  Tel. 925-15
Simone Hei­le­mann, E-Mail: s.hei­le­[email protected]­zin­gen.de,  Tel. 925-318