Veranstaltungen zum Welt-Alzheimertag


„Einander offen begegnen…“ so lautet das diesjährige Motto des Welt-Alzheimertages am 21. September. An diesem Tag finden bereits seit dem Jahr 1994 weltweit zahlreiche Aktivitäten statt, um auf die Situation von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen aufmerksam zu machen. Ein bunt gemischtes Veranstaltungsprogramm lädt auch im Landkreis Reutlingen dazu ein, sich zu informieren und neue Anregungen zu bekommen.
 
Zum Auftakt geht ein Vortrag mit dem Titel „Alzheimer im Kino – Kann man so Demenz erklären?“ der Frage auf den Grund, ob ein Unterhaltungsfilm ein realistisches Bild auf die Erkrankung zeigen kann. Anhand von Filmausschnitten werden Grundinformationen zum Krankheitsbild vermittelt und Handlungsoptionen im Umgang mit Menschen mit Demenz gezeigt. Der kostenfreie Vortrag findet am Donnerstag, 26. September 2019, um 19 Uhr, Am Klosterhof 13 (Schönbeinsaal) statt.
 
Am Mittwoch, 6. November 2019, findet um 19 Uhr in der Stadtbücherei eine Lesung zum Thema Demenz statt „Ommas Glück - Das Leben meiner Großmutter in ihrer Demenz-WG“ von Chantal Louis erzählt von ihrer 83-jährigen Oma Edeltraud Karczewski, die in ihre erste Wohngemeinschaft zieht. Ihre sechs Mitbewohnerinnen und Mitbewohner sind, genauso wie sie selbst, dement. Kann das funktionieren? Karten für die Lesung gibt es für drei Euro im Vorverkauf in der Stadtbücherei und an der Abendkasse.
 
Von Montag, 11. November, bis Freitag, 15. November ist zudem die Ausstellung „Daheim wohnen bleiben“ im Foyer des Metzinger Rathauses zu besichtigen. Diese Ausstellung ist eine Leihgabe der Beratungsstelle Wohnen in München und enthält Tipps und Anregungen, wie die Wohnung an die Bedürfnisse älterer Menschen angepasst werden kann. Ergänzt wird die Ausstellung von einem Vortrag am Dienstag, 12. November, um 17 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses.
 
Alle Angebote rund um den Welt-Alzheimertag sind außerdem in einer Broschüre zusammengefasst, die im Rathaus, in der Stadtbücherei und im Haus Matizzo. ausliegen.