Neue Regeln für private Feiern – Stadt erlässt Allgemeinverfügung


Im Landkreis Reutlingen ist aktuell ein deutlicher Anstieg an Corona-Neuinfektionen festzustellen. Die Marke von 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb von sieben Tagen wurde nun überschritten. Aus diesem Grund müssen die Regeln für private Feiern (zum Beispiel Geburtstagsfeiern, Hochzeitsfeiern und Familienfeiern) verschärft werden. Für private Feiern in öffentlichen oder angemieteten Räumen (zum Beispiel in Restaurants, Eventlocations oder Vereinsheimen) sind höchstens 50 Teilnehmer erlaubt. Bei privaten Feiern in privaten Räumen sind dann höchstens 25 Teilnehmer zugelassen. Diese Regelungen gelten in Metzingen, Neuhausen und Glems ab Donnerstag, 15. Oktober 2020.
 
Um diese neuen Regelungen festzulegen, erlässt die Stadt Metzingen auf Anweisung des Landratsamts Reutlingen eine entsprechende Allgemeinverfügung. Grundlage dafür ist ein entsprechender Erlass des Sozialministeriums Baden-Württemberg vom 5. Oktober 2020. Zuständig für die Umsetzung dieses Erlasses durch Allgemeinverfügungen sind die Städte und Gemeinden als Ortspolizeibehörden.
 
Den vollständigen Wortlaut der Allgemeinverfügung und die dazugehörige Begründung finden Sie auch auf der Internetseite der Stadt Metzingen unter /corona. Eine Missachtung dieser Regeln können mit einem Bußgeld von bis zu 25.000 Euro geahndet werden.