Neuer Boden für die Öschhalle


Nach nur zehn Wochen Bauzeit hauptsächlich in den Sommerferien erfreuen sich Schulklassen, Vereinssportler und Profisportlerinnen seit kurzem an einem nagelneuen Bodenbelag in der Öschhalle I. Der bisherige Belag – immerhin über 15 Jahre alt – hatte seine besten Tage schon hinter sich und musste dringend erneuert werden. Mit Beginn der Sommerferien war es nun soweit: Die Arbeiten konnten starten. Aufgrund der vielen regelmäßigen Sportangebote, die in der Halle stattfinden, wäre ein anderer Zeitpunkt außerhalb der großen Ferien auch gar nicht in Frage gekommen.
 
Zunächst musste naturgemäß der alte Bodenbelag raus. Dieser wurde mit einem speziellen, fahrbaren Gerät ähnlich einem Aufsitzrasenmäher regelrecht abgeschabt. Dann wurde auf der Gesamtfläche von über 1.200 Quadratmetern der neue, dreischichtige Bodenbelag verleg. Mit Linoleum und Kunststoff besteht der neue Bodenbelag im Grunde aus ähnlichen Materialien wie der alte. Zudem ist der Belag zertifiziert und von den Nutzern der Halle ausdrücklich gewünscht gewesen.
 
„Wir freuen uns, dass die Arbeiten so zügig und gut abgeschlossen werden konnten. Nun steht die Halle den Bürgerinnen und Bürgern unsere Stadt wieder zur Verfügung – wenn natürlich im Moment auch unter Pandemiebedingungen.“, so die Verantwortlichen bei der Stadtverwaltung.


Öschhalle

Öschhalle