Metzingen verzichtet auf die Kita-Beiträge im Januar und Februar 2021


Die Stadt Metzingen wird im Januar und Februar 2021 auf die Elternbeiträge für Kindertagesstätten verzichten. Bereits zuvor waren für den Januar keine Beiträge für die Kindertagesstätten abgebucht worden, eine endgültige Entscheidung darüber stand aber zunächst noch aus.
 
Diese ist nun gefallen. Das Land hat den Kommunen eine Unterstützung in Höhe von voraussichtlich 80 Prozent der ausgefallenen Elternbeiträge in Aussicht gestellt. Vor diesem Hintergrund hat die Stadt Metzingen entschieden, dass diejenigen Eltern, deren Kinder nicht in der Notbetreuung betreut worden sind, für den Januar und den Februar keine Elternbeiträge zahlen müssen.
 
Etwas anders ist die Situation in den Grundschulen. Zwar wurden für die Grundschulbetreuung die Januarbeträge bereits abgebucht. Allerdings werden trotzdem insgesamt keine Betreuungsbeiträge erhoben, denn der Ausgleich erfolgt über einen Verzicht in einem der nächsten Monate. Die betroffenen Eltern sind darüber bereits informiert worden.
 
Für die Notbetreuung sowohl in den Kindertagesstätten als auch in den Grundschulen wird ein Entgelt erhoben, das sich nach den angemeldeten Betreuungszeiten richtet. Je geringer der angemeldete Zeitraum ist, desto geringer fällt das Entgelt aus. Die Abrechnung erfolgt mit Beendigung der Notbetreuung.