Baustelle Kreisverkehr Wielandstraße/Ulmer Straße: Fußgängerüberwege und Halteverbote in Heerstraße, Amtäckerstraße und Kelternstraße für zusätzliche Sicherheit


Die Fußgängerüberwege in der Heerstraße, Amtäckerstraße sowie Kelternstraße soergen für mehr Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer - Halteverbote in der Kelternstraße lassen den Linienbus durchkommen

Am Kreisverkehr in der Wielandstraße wird fleißig geschafft. Die ausgewiesene Umleitungstrecke über die B28 wird allerdings bislang noch nicht so angenommen wie es sich die Stadtverwaltung gewünscht hat. „Es bahnt sich viel zu viel Schleichverkehr durch die angrenzenden Wohngebiete“ sagt Erste Bürgermeisterin Jaqueline Lohde, in deren Dezernat der Bereich Straßen und Verkehr verantwortet wird. Das sei eine große Belastung für die Anlieger, aber auch Schulwege seien betroffen. Deshalb habe man umgehend reagiert und einige Maßnahmen ergriffen, die für mehr Sicherheit und ein besseres Durchkommen der Busse sorgen sollen. Darunter seien auch konstruktive Anregungen aus der Bürgerschaft umgesetzt worden, für die man dankbar sei. An verschiedenen Stellen wurden Fußgängerüberwege eingerichtet. Die Halteverbote in der Kelternstraße ermöglichen es dem Linienbus durchzukommen. Nachdem der Bus stecken geblieben ist, wurde diese Maßnahmen sehr schnell realisiert, ohne dass man vorher die Anwohner informieren konnte – wie es sonst üblich ist.

Die Fußgängerüberwege befinden sich in der Kelternstraße auf Höhe der Wolfgrubstraße und in der Amtäckerstraße vor dem Kindergarten. Weitere Zebrastreifen werden im Kreuzungsbereich Heerstraße/Wielandstraße/Amtäcker Straße, in der Kelternstraße auf Höhe der Bahnhofsstraße und in der Amtäckerstraße auf Höhe des Spahlerbachs zeitnah aufmarkiert. Weitere Maßnahmen seien derzeit noch in Prüfung. Damit werde die Sicherheit für Fußgänger und insbesondere der Schulkinder und Kindergartenkinder deutlich verbessert. 

Erste Bürgermeisterin Jacqueline Lohde sagt: „Ich appelliere nochmal an alle Verkehrsteilnehmer, die Straßensperrung in der Ulmer Straße nicht über die angrenzenden Wohngebiete zu umfahren. Bitte nehmen Sie Rücksicht und nutzen Sie die offizielle Umleitungsstrecke über die B28.“ Die Umleitungsstrecke zu nutzen brauche nicht mehr Zeit als die Durchfahrt durch das Wohngebiet, so Lohde.

Ansprechpartner für die Baustelle und die Umleitungsstrecken sind Gerhard Linder, Tel. 925-211, E-Mail: g.linder@metzingen.de und Albrecht Gaiser, Tel. 925-219, E-Mail: a.gaiser@metzingen.de.