Verwöhn-Nachmittag für pflegende Angehörige


Die ohnehin schon herausfordernde Zeit der Pandemie hat Angehörige, die ein Familienmitglied pflegen, vor zusätzliche Probleme gestellt: Entlastungsmöglichkeiten wie die Tagespflege waren nur eingeschränkt oder gar nicht verfügbar, Personalmangel in den Heimen führte zu einem verminderten Angebot an Kurzzeitpflegeplätzen. Vor allem aber die Einschränkungen der sozialen Kontakte für alle Beteiligten wurden als Belastung erlebt.

Der große Einsatz der pflegenden Angehörigen soll mit einer kleinen Auszeit im Rahmen eines Verwöhn-Nachmittags am Samstag, 1. Oktober, von 14:30 Uhr bis 17:00 Uhr gewürdigt werden.

Die Veranstalterinnen Susanne Bauer von der Diakonischen Bezirksstelle und Elisabeth Pohl-May vom Pflegestützpunkt in Metzingen bieten gemeinsam mit einem engagierten Team von Ehrenamtlichen Kaffee, Kuchen und salziges Gebäck im Gemeindesaal der Katholischen Kirche St. Bonifatius in Metzingen an. Interessierte können sich bis zum 23. September bei Elisabeth Pohl-May unter Tel. 07123/925-340 oder per E-Mail an e.pohl-may(at)metzingen.de anmelden.