Kindergarten Schlossstraße

^
Öffnungszeiten

Betreuungsumfang
 Montag - Freitag von 07:00 Uhr bis 14:00 Uhr


^
Weitere Informationen zur Kindertageseinrichtung

Lage der Einrichtung:

Der Kindergarten Schlossstrasse liegt im Zentrum der Stadt Metzingen.
In der Nähe befinden sich die Martinskirche, das Rathaus und die Sieben – Keltern- Schule.

Platzangebot:

Der Kindergarten bietet Platz für 75 Kinder im Alter von 3-6 Jahren.

Angebotsform:

Es gibt
2 Gruppen mit durchgehenden Öffnungszeiten 6 Stunden (VÖ)
1 Gruppe mit durchgehenden Öffnungszeiten 7 Stunden (VÖ+)


Verpflegung:

Wir bieten täglich ein vielseitiges Frühstücksbuffet für alle Kinder an. Getränke sind vorhanden. Ein tägliches Mittagessen kann dazu gebucht werden.

 
Personal:

Leitung: Frau Seiz- Friedrich
Die Kinder werden von 13 pädagogischen Fachkräften in Voll- und Teilzeit betreut.

Konzeptionelle Ausrichtung:

Die pädagogische Planung unserer Einrichtung orientiert sich an den individuellen Interessen und Bedürfnissen der Kinder.
Wir fördern und begleiten die Entwicklung der Kinder nach den Vorgaben des Bildungs-  und Orientierungsplanes des Landes Baden-Württemberg

Schwerpunkte der Einrichtung sind:

  • Die ganzheitliche Förderung auf der Grundlage der Interessenarbeit der Kinder. Aus der Interessenarbeit der Kinder entstehen themenbezogene Projekte.
  • Als Sprach-Kita richten wir unsere pädagogische Arbeit auf die Schwerpunkte Sprachbildung und den Umgang mit Mehrsprachigkeit aus.
  • Interkulturelle Erziehung
    Jedes Kind wird mit seiner Sprache und Kultur wahrgenommen. Sprache lernt man nur durch Sprechen. Aus diesem Grund ist es uns wichtig Raum, Zeit und Impulse für Spracherwerb anzubieten.
  • Ein weiterer Schwerpunkt ist der Erwerb von sozialen Kompetenzen und der Förderung der Selbsttätigkeit und Selbständigkeit der Kinder. Es ist uns wichtig, die Kinder in ihrer Persönlichkeit zu stärken.
  • Sprache lernt man nur durch Sprechen. Aus diesem Grund ist es uns wichtig Raum, Zeit und Impulse für Spracherwerb anzubieten
  • Ein weiterer Schwerpunkt ist der Erwerb von sozialen Kompetenzen und der Förderung der Selbsttätigkeit und Selbständigkeit der Kinder.
  • Entwicklungsschritte der Kinder werden in ihrem Bildungsbuch – dem Portfolio festgehalten. Regelmäßiges Beobachten und Dokumentieren ist Grundlage unserer pädagogischen Arbeit.
  • Ein gut gestalteter Übergang von der Familie (der Kleinkindgruppe/ Tagesmutter) in die Kindertageseinrichtung ist wichtig. Damit das Kind eine tragfähige Beziehung zur pädagogischen Fachkraft aufbauen kann, wird es in der Eingewöhnungszeit von einer ihm vertrauten Person begleitet.
  • In der Erziehungspartnerschaft kooperieren wir Hand in Hand mit den Eltern zum Wohle des Kindes. Interessen und Stärken des Kindes werden so aus unterschiedlichen Blickwinkeln entdeckt, begleitet und gefördert.  
^
Impressionen