„Charger Cube“ - Neue E-Bike-Ladestation in Metzingen


Durch eine Kooperation der Metzingen Marketing und Tourismus GmbH (MMT) und der Stadtwerke Metzingen lassen sich in Zukunft E-Bikes und Pedelecs kostenlos und klimaneutral mit Solarstrom laden.

Die erste öffentliche E-Bike-Ladestation in Metzingen geht in Betrieb. Seit dem 05. August 2021 können Fahrradfahrer ihre E-Bikes oder Pedelecs an der Ladestation auf dem Parkplatz Adlergarten in der Nürtinger Straße kostenlos mit Solarstrom laden.

Mit dem neuen Charger Cube können bis zu acht E-Bikes oder Pedelecs gleichzeitig geladen werden. Zusätzlich stehen acht Wertschränke mit programmierbarem Nummernschloss für Wertgegenstände zur Verfügung. Der Strom zum Laden wird dabei direkt über ein Solarpanel auf dem Dach erzeugt. Durch den integrierten Batteriespeicher kann zu jeder Tageszeit geladen werden.  Es muss dafür kein eigenes Ladegerät mitgebracht werden, alle gängigen Anschlusskabel sind vorhanden. Dank Schnelllade-Funktion können E-Akkus im Vergleich zu Heimladegeräten ungefähr doppelt so schnell aufgeladen werden.

Das Projekt ist eine Kooperation der Stadtwerke Metzingen gemeinsam mit der Metzingen Marketing und Tourismus GmbH (MMT) und baut auf dem Klimaschutzmanagement der Stadt Metzingen auf.

„Wir freuen uns die E-Mobilität in Metzingen weiter voranzubringen und nun auch Infrastruktur zum Laden von E-Bikes und Pedelecs anbieten zu können“ sagt Alexander Schoch von den Stadtwerken Metzingen. „Außerdem sind wir dankbar, dass dieses Projekt durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert wird“ ergänzt Meike Hespeler von der MMT.

Das Geschäftsfeld Rad ist elementarer Bestandteil der touristischen Entwicklung im Verbandsgebiet Schwäbische Alb. Insbesondere der Markt für E-Bikes/Pedelecs hat zu einem enormen Aufschwung des Radtourismus in Mittelgebirgsregionen geführt. Die steilen Anstiege am Albtrauf, am Albsüdrand und entlang der Flusstäler der Alb sind neuerdings nicht mehr nur austrainierten Sportlern vorbehalten, sondern nun auch für Gäste mit durchschnittlicher Kondition erfahrbar. Es liegt daher im Gesamtinteresse der Schwäbischen Alb, den Radtouristen der Region die bestmögliche flächendeckende Infrastruktur zu bieten.

Der ChargerCube sind ein durch den Bundeswettbewerb "Klimaschutz im Radverkehr" gefördertes Projekt, über das bis zum Ende des Jahres 40 ChargerCubes im Bereich Schwäbische Alb aufgestellt werden.

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Charger Cube Ladestation in Metzingen

Personen von links nach rechts: Alexander Schoch (Stellvertretender kaufmännischer Werkleiter Stadtwerke Metzingen), Meike Hespeler (Geschäftsführerin Metzingen Marketing und Tourismus GmbH)