Feuerwehr Metzingen

Freiwillige Feuerwehr Metzingen

Die Feuerwehr kann auf eine lange Geschichte blicken. Angeregt durch französische Vorbilder kam es 1846 zur Gründung der ersten freiwilligen Feuerwehr Deutschlands in Durlach. Im Jahr 1858 kam der Wunsch auf, auch in Metzingen eine freiwillige Feuerwehr zu gründen. Bereits drei Wochen nach der Gründung waren die 36 Mann mit der notwendigen Ausrüstung von der Stadt versehen worden. Die Uniformierung war allerdings damals noch Angelegenheit der Feuerwehrmänner selbst. Dafür gab es Rock- und teilweise auch Stiefelgeld.

Heute sorgen drei aktive Abteilungen mit insgesamt 119 Feuerwehrangehörigen für Sicherheit in der Stadt Metzingen. Mit durchschnittlich mehr als 350 Einsätzen pro Jahr ist das Einsatzaufkommen recht hoch. In Baden-Württemberg war die Metzinger Feuerwehr die erste Wehr, die ein so genanntes First-Responder-Projekt gestartet hat. Seit November 2001 übernehmen Angehörige der Feuerwehr an Werktagen tagsüber die medizinische Erstversorgung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes aus Reutlingen oder Bad Urach. Jeweils eigene Abteilungen gibt es in den Stadtteilen Glems und Neuhausen. Dort sind jeweils zirka 30 Feuerwehrleute aktiv. Als Einsatzfahrzeuge stehen jeweils ein Löschgruppenfahrzeug vom Typ LF 16/12 sowie ein Mannschaftstransportwagen zur Verfügung. Die Abteilungen stellen zudem den zweiten Löschzug für die Abteilung Stadtmitte.

Neben drei hauptamtlichen Kräften gibt es in der Abteilung Stadtmitte rund 60 weitere ausschließlich freiwillige Feuerwehrleute. Diese sind im Jahr 2006 zu 404 Einsätzen gerufen worden, bei denen 144 Personen aus lebensbedrohlichen Lagen gerettet worden sind. Für 13 Personen kam jede Hilfe zu spät.  Die Kernstadtwehr kann auf einen modernen und technisch hochwertigen Fahrzeug- und Gerätepark zurückgreifen. Für den ersten Abmarsch stehen im Löschzug zwei Löschgruppenfahrzeuge vom Typ LF 16/12 zur Verfügung, von denen ein Fahrzeug mit einer Seilwinde ausgestattet ist. Als Besonderheit sind die beiden MAN-Fahrgestelle von der Firma Magirus mit einem 2,3 Meter breiten feuerwehrtechnischen Aufbau versehen. Damit ist in der Innenstadt ein besseres Vorankommen möglich.

Bereits im Jahr 1995 hat man in Metzingen den Grundsatzbeschluss gefasst, keine Sonderfahrzeuge mehr zu beschaffen, sieht man einmal von der Drehleiter (DLK 23/12) ab. Vielmehr setzt man neben die Standardfahrzeugen (LF, TLF und ELW) auf die Wechselladertechnik. Für Sondereinsätze stehen zwei Trägerfahrzeuge bereit. Dabei handelt es sich um einen MB 1831 sowie einen Actros 1831. Auf den Trägerfahrzeugen ständig aufgesattelt sind die Abrollbehälter „Rüst“ und „Gefahrstoff“. Im Bedarfsfall stehen außerdem ein AB-Mulde, ein AB-Hochwasser, ein AB-Schaum sowie AB-Kran zur Verfügung. Als Schwerpunktfeuerwehr stehen die Metzinger Feuerwehrleute mit ihren Fahrzeugen auch für überörtliche Hilfe im Landkreis Reutlingen bereit. Speziell zu erwähnen ist das Vorhalten einer Führungsgruppe für Großeinsätze sowie die Mitwirkung in einem der drei Gefahrstoffzüge, wobei die Feuerwehr Metzingen einen kompletten Zug für das eigene Stadtgebiet stellen kann. 

Feuerwehr

 

Jugendfeuerwehr Metzingen
Die Jugendfeuerwehr ist eine Jugendorganisation mit einem vielseitigen Programm und breit gefächerten Aktivitäten. Neben dem Schwerpunkt "Feuerwehr" hat die Jugendfeuerwehr für jeden etwas zu bieten. Es werden Ausflüge, Zeltlager und Besichtigungen organisiert, Sport getrieben, gebastelt und in jedem Punkt attraktive und altersgerechte Jugendarbeit geleistet.

In der Jugendfeuerwehr Metzingen sind zur Zeit 29 Mädchen und 49 Jungen.  Es werden Jugendliche von 11 bis 18 Jahren aus allen drei Metzinger Stadtteilen aufgenommen, die sich wöchentlich zu regelmäßig stattfindenden Diensten treffen. Während der Dienste wird natürlich Feuerwehrtechnik groß geschrieben. Mit Löschübungen, Versuchen zum Thema „Brennen und Löschen“ sowie Fahrzeug und Gerätetechnik bereiten sich die Jugendlichen auf die großen Hauptübungen vor.

Davon abgesehen lockert die Jugendfeuerwehr Metzingen das abwechslungsreiche Programm mit Klettern, Nachtwanderungen, Schlauchboot fahren, Sport und Grillen auf. Aus diesen zahlreichen Facetten wird für jede der momentan vier Altersgruppen immer ein buntes Jahresprogramm zusammengestellt.

Was gelernt wurde, zeigen die Jugendlichen dann mit viel Erfolg bei verschiedenen Wettbewerben. Vom Eintritt in die Jugendfeuerwehr bis zum Übertritt in die aktive Feuerwehr haben die Jugendfeuerwehrmädchen und –jungen die Gelegenheit, sich auch mit Jugendlichen aus anderen Jugendfeuerwehren zu treffen und zu messen. Spiel und Spaß bieten die Zeltlager, Fußballturniere und Aktionen auf Kreis und Landesebene. Weit herum kommt man bei den Ausflügen ins In- und Ausland sowie bei den Zeltlagern der Landesjugendfeuerwehr.

Die Metzinger Jugendfeuerwehr wurde 1982 gegründet. Seitdem sind 200 Jugendliche eingetreten und 70  in eine der aktiven Abteilungen übergetreten. Wer Interesse hat, darf gerne einmal vorbeischauen. Die Metzinger Jugendfeuerwehr trifft sich jeden Montag außerhalb der Ferien von 18 bis zirka 19.30 Uhr im Feuerwehrhaus in Metzingen


  • Stadtverwaltung Metzingen
  • Stuttgarter Straße 2-4
  • 72555 Metzingen
  • Telefon: 0 71 23 / 9 25 - 0
  • stadt@metzingen.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK