Das Näh­ca­fe ist ein Treff­punkt für al­le, die ih­re ei­ge­ne Krea­ti­vi­tät er­le­ben wol­len. Für Men­schen, die den Mut ha­ben, mit Sche­re, Na­del und Fa­den ih­re Klei­dung selbst, un­ter fach­ge­rech­ter An­lei­tung, zu re­pa­rie­ren und um­zu­ge­stal­ten. Der Leit­ge­dan­ke des Näh­ca­fé ist: „Nicht weg­wer­fen, son­dern wei­ter ver­wen­den“.

Eben­so ist das Näh­ca­fé ein Treff­punkt für Hand­ar­beits­be­geis­ter­te. Und dar­über hin­aus bie­tet es Ge­le­gen­heit für Ge­sprä­che und Ent­span­nung.

Näh­ca­fé Met­zin­gen

Fa­mi­li­en­zen­trum Pfleg­hof
Pfleg­hofstraße 41
72555 Met­zin­gen

Ge­öff­net: Mitt­wochs von 14:00 bis 17:00 Uhr
Ge­schlos­sen: In den Schul­fe­ri­en

Kon­takt

Mar­ga­re­te Ried­lin­ger
Te­le­fon: 07123 6254
Naeh­ca­fe.​met​zing​[email protected]​gmail.​com

  • Das Näh­ca­fé Met­zin­gen ist ein Bür­ger­men­to­ren- Pro­jekt
  • Pro­jekt­kon­zep­ti­on und Lei­tung Mar­ga­re­te Ried­lin­ger
"Wir-sind-Met­zin­ger" - er­mög­licht Grup­pen und Ver­ei­nen, sich auf dem Kel­tern­platz beim Wo­chen­markt sams­tags an ei­nem Stand vor­zu­stel­len.In­itia­to­rin ist die Bür­ger­men­to­rin An­ne­gret Ge­keler.

Schon vie­le Ver­ei­ne ha­ben die­se Mög­lich­keit ge­nutzt und sich oh­ne viel Auf­wand in der Öf­fent­lich­keit prä­sen­tiert.

Bei In­ter­es­se ein­fach an An­ne­gret Ge­keler wen­den.