Gemeinsam mit den Gemeinden Hülben, Bad Urach, Dettingen, Neuffen-Kappishäusern und Grafenberg ist Metzingen als Mitglied im vereinbarten Abwasserzweckverband Ermstal - kurz: AVE.
Die Abwässer der Verbandsmitglieder werden in die Sammelkläranlage in Metzingen eingeleitet, aufbereitet und dort gereinigt.
Die Metzinger Kläranlage hat eine Kapazität von 160.000 Einwohnerwerten und ist mit einer mechanischen und biologischen Einrichtung ausgestattet. Das Betriebsgelände erlaubt gegebenenfalls Erweiterungsmöglichkeiten.

Verbandssatzung des Abwasserverbandes Ermstal