Was muss ich beachten, wenn ich aus einem Corona-Risikogebiet wieder zurückkomme?


Wenn Sie aus einem Corona-Risikogebiet wieder nach Deutschland einreisen, sind Sie nach den aktuellen Vorschriften verpflichtet sich nach Ihrer Einreise unmittelbar an Ihren Zielort zu begeben, sich dort für 14 Tage häuslich zu isolieren und sich per E-Mail oder telefonisch bei der für Sie zuständigen Behörde zu melden. In Metzingen ist das die Ortspolizeibehörde. Bitte melden Sie sich bei Rückkehr aus einem Corona-Risikogebiet deshalb unverzüglich telefonisch unter 07123/925-202. Welche Länder zu den Risikogebieten gehören, erfahren Sie auf der Internetseite des Robert-Koch-Instituts unter www.rki.de. 

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Auswärtigen Amts (bitte hier klicken). 


Mund-Nasen-Schutz oder lieber Gesichtsvisier?


Bitte beachten Sie, dass weder ein Gesichtsvisier noch eine Kunststoff-Maske, welche am Kinn/Kiefer abschließt und nach oben geöffnet ist, als Mund-Nasen-Bedeckung anerkannt werden.  Anerkannt werden nur Masken, welche die Mund-Nasen-Partie komplett umschließen.


Kurzer Überblick über Änderungen in der Corona-Landesverordnung  zum 1. Juli 2020 :

  • Ab dem 1. Juli dürfen sich im öffentlichen Raum nun genau wie im privaten Raum 20 Personen treffen. Die neue Verordnung unterscheidet dann nicht mehr zwischen privaten und öffentlichen Räumen. Die Regelungen dazu finden Sie jetzt in Paragraf 9.
  • Ab dem 1. Juli ist bei privaten Veranstaltungen mit nicht mehr als 100 Teilnehmenden kein Hygienekonzept wie in Paragraf 5 gefordert mehr nötig. Dies gilt etwa für Geburtstags- oder Hochzeitsfeiern, Taufen und Familienfeiern.
  • Ab dem 1. Juli sind Veranstaltungen mit bis zu 250 Personen möglich, wenn den Teilnehmenden für die gesamte Dauer der Veranstaltung feste Sitzplätze zugewiesen werden und die Veranstaltung einem im Vorhinein festgelegten Programm folgt. Also etwa Kulturveranstaltungen, Vereinstreffen oder Mitarbeiterversammlungen.
  • Ab dem 1. August sind Veranstaltungen mit weniger als 500 Personen wieder erlaubt.
  • Untersagt sind weiterhin Tanzveranstaltungen mit Ausnahme von Tanzaufführungen sowie Tanzunterricht und -proben.
  • Bis zum 31. Oktober sind Veranstaltungen mit über 500 Teilnehmenden weiter untersagt.
  • Clubs und Diskotheken dürfen weiterhin nicht öffnen. Prostitutionsstätten, Bordelle und ähnliche Einrichtungen sowie jede sonstige Ausübung des Prostitutionsgewerbes im Sinne von § 2 Absatz 3 des Prostituiertenschutzgesetzes bleiben ebenfalls untersagt.
  • Abstandsregelungen und Maskenpflicht bleiben bestehen.



Jetzt die CORONA-WARN-APP herunterladen und gemeinsam Corona bekämpfen


Mit der Corona-Warn-App können alle mithelfen, Infektionsketten schnell zu durchbrechen. Sie macht das Smartphone zum Warnsystem. Die App informiert uns, wenn wir Kontakt mit nachweislich Infizierten hatten. Sie schützt uns und unsere Mitmenschen. Und unsere Privatsphäre. Denn die App kennt weder unseren Namen noch unseren Standort.

Alles Wissenswerte zur Corona-Warn-App


Sportstätten seit dem 2. Juni wieder eingeschränkt nutzbar


Hygiene- und Abstandsregelungen müssen auch hier strikt eingehalten werden.
 
Die sporttreibenden Vereine und Gruppierungen müssen grundsätzlich vor einer Belegung entsprechende Anträge bei der Stadtverwaltung einreichen. Diese sind an Esther Sommer per E-Mail: e.sommer@metzingen.de oder telefonisch unter 925-322 zu richten. Mit der Genehmigung der Belegung erhalten die Vereine und Gruppierungen alle wichtigen Informationen rund um den eingeschränkten Sportbetrieb ausgehändigt.


Besuch im Rathaus

Jede Be­su­che­rin und jeder Be­su­cher darf das Rat­haus nur mit Mund­schutz be­tre­ten. Im Rat­haus am Emp­fang ist dann ­ein For­mu­lar auszu­fül­len - auch wenn ein Ter­min ver­ein­bart ist.

Dies dient zum einen dem Schutz der Be­su­che­rin­nen und Be­su­cher sowie der Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter. Zum an­de­ren kann so bei Be­darf den Ge­sund­heits­be­hör­den schnell mit­ge­teilt wer­den, wel­che Kon­takt­per­so­nen es im Rat­haus ge­ge­ben hat.

Formular für den Zutritt zum Rathaus

Bitte dru­cken Sie es zu Hause aus, fül­len es aus und brin­gen es zu Ihrem Ter­min mit. Die For­mu­la­re gibt es auch im Rat­haus­foy­er.



Aktuelle Corona-Landesverordnung

Informationen der Stadt Metzingen




Informationen für Eltern

Informationen für Arbeitnehmer

Informationen für Gewerbetreibende und Unternehmen

Informationen für Gehörlose, Sehbehinderte und in Leichter Sprache


Aktion der Metzinger Geschäfte



Informationen über das Virus und Schutz


Mundschutzmasken


Förderprogramme für Kulturtreibende

Soforthilfeprogramm für Künstlerinnen und Künstler

Informationen für GEMA-Lizenznehmer