Hochwasserereignisse an Fließgewässern lassen sich nicht vermeiden. Sie gehören zur natürlichen Dynamik der Gewässer. Möglich ist es aber, die notwendigen Vorkehrungen zu treffen, um die Folgen des Hochwassers zu minimieren.

In der Vergangenheit gab es schon mehrfach Überschwemmungen in Metzingen. Es waren die Hochwasser am Glemsbach, Spahlerbach und Saulbach, die zu Schäden an Wohngebäuden in allen drei Ortsteilen geführt haben.

Die vom Land erstellten Hochwassergefahrenkarten zeigen, dass es überflutungsgefährdete Wohn- und Gewerbeflächen auch an anderen Fließgewässern gibt. So könnten z. B. Straßen und Wohnhäuser im Nahbereich der Erms insbesondere bei Extremhochwasser überflutet werden. Aber auch im Industriegebiet könnten Schäden durch Hochwasserereignisse am Stettertbach oder an der Erms entstehen.

Um den möglichen Gefahren durch Überflutungen rechtzeitig und auch richtig zu begegnen, finden Sie auf dieser Seite wichtige Informationen zum Schutz vor Hochwasser.


Weitere Informationen


Hochwassergefahrenkarten
Hochwasserinformation des landes Baden-Württemberg
Hochwasservorhersage